Passwort vergessen Registrieren

Home Kontakt

Verköstigungsvertrag

Zwischen

Ihnen

im folgenden Auftraggeber

und

Green Times - Foodservice Catering GmbH
Ginnheimer Straße 24-26
60487 Frankfurt

im folgenden Auftragnehmer

§1: Der Auftraggeber bestellt Essen über die Ausgabestelle der angegebenen Schule.

Mit dem Eintragen der E-Mailadresse erklärt der Auftraggeber sich damit einverstanden,
Rechnungen per E-Mail zu erhalten. Die Eintragung einer E-Mail Adresse oder einer
Handynummer ist obligatorisch.

§2: Der Preis des bestellten Essens variiert je nach von ihrer Schule gewünschtem Umfang
und Abrechnungsmodalitäten. Diesen entnehmen Sie bitte der Ihnen papierhaft ausgeteilten
„Schulspezifischen Vertragsbedingungen“ Ihrer Schule. Mit Ihrer Online-Registrierung
nehmen Sie die papierhaft ausgeteilten Vertragsbedingungen an. Sollten Sie diese nicht
erhalten haben, setzen Sie sich bitte vor Online-Registrierung mit uns in Verbindung.

§3: Die Rechnungen/Nachricht zur Einzugsermächtigung bekommen Sie monatlich per Mail
oder per SMS auf Ihr Handy. Der Betrag wird 5 Tage nach Erhalt der Rechnung von Ihrem
Konto eingezogen. Der Betrag hängt von der Anzahl der Schultage / Woche ab. Sie können
wählen zwischen 4 und 5 Tagen. Gebühren für Rücklastschriften oder für Rechnungslegungen
einschließlich Porto etc., die nicht durch den Auftragnehmer zu vertreten sind, trägt der
Kontoinhaber. Nach Ausgleich aller Forderungen erlischt die Einzugsermächtigung.

§4: Der Vertrag wird für ein Schulhalbjahr abgeschlossen und verlängert sich automatisch,
jeweils um ein Schulhalbjahr, wenn Sie nicht schriftlich mit einer Frist von 1 Monat vor
Ablauf des Schulhalbjahres kündigen. Die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund bleibt
hiervon unberührt, z.B. bei Umzug. Sollte eine längere Abwesenheit vorliegen, kann der
Vertrag ab der 3. Woche der Erkrankung pausiert werden. Dieses sollte mit einem Attest
belegt werden.

§5: Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein, so
wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder
undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten,
deren Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommt, die die
Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung
verfolgt haben.